Willkommen im Zeitalter der Inkompetenz

Zwei diametral entgegengesetzte Szenarien existieren hinsichtlich dessen, was im Verlaufe der nächsten Generation mit den weltweiten Realzinssätzen geschehen wird.

Diejenigen, die für diesen Zeitraum allgemein niedrige Zinssätze vorhersagen, verweisen auf ein beschleunigtes Produktivitätswachstum und potenziell höhere Leistungserträge der Weltwirtschaft. Nach dieser Sicht der Dinge ist das Hauptproblem, dem sich die Zentralbanken gegenübersehen, nicht die Drosselung der Nachfrage, die über ihr Maximalpotenzial hinausschießt, sondern die Erhöhung der Nachfrage, die hinter ihrem Potenzial zurückbleibt. Sie weisen auch auf die Tatsache hin, dass die großen Zentralbanken der Welt - die Federal Reserve, die Europäische Zentralbank und die Bank von Japan - sich hinsichtlich ihrer Anti-Inflations-Glaubwürdigkeit so fest etabliert haben, dass die Inflationsrisikoprämie aus Zinssätzen herausgepresst wurde.

Diejenigen, die an niedrige Zinssätze glauben, betonen auch eine Verlagerung der Einkommensverteilung in den USA von den Erwerbstätigen hin zum Kapital, was die Ressourcen von Unternehmen zur Finanzierung interner Investitionen stark erhöht und ihre Abhängigkeit von Kapitalmärkten stark verringert hat. Sie verweisen auf den schnellen technologischen Fortschritt, der die Leistungserträge neuer und alter Kapitalinvestitionen gesteigert hat. Angesichts der in allen Wirtschaftszweigen starken Konkurrenz können wir davon ausgehen, so die Ansicht dieser Vertreter, dass innerhalb des Zeitraums der nächsten Generation der Wert von Anlagegütern weltweit relativ hoch und die Realzinssätze relativ niedrig angesiedelt sein werden.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

http://prosyn.org/YqBsXA0/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.