gabriel10_Alex WongGetty Images_USblacklivesmatterprotest Alex Wong/Getty Images

Das weltweite Risiko der Wahlen in den USA

BERLIN – Anders als in Jule Vernes In 80 Tagen um die Welt wird sich die Reise der modernen Welt in den nächsten 80 Tagen weniger als Abenteuerfahrt, sondern eher als beschwerlicher Marsch gestalten. Doch am Ende wird das Unterfangen in einem Ereignis von globaler und historischer Tragweite gipfeln.

In weniger als drei Monaten werden in den Vereinigten Staaten die 59. der alle vier Jahre stattfindenden Präsidentschaftswahlen abgehalten. Da Amerika wirtschaftlich und militärisch immer noch mächtiger ist als seine beiden führenden Konkurrenten (Russland und China) zusammen, sind diese Wahlen stets von globaler Bedeutung. Doch nie zuvor stellten sie eine derartig akute Bedrohung für den Rest der Welt dar.

Es steht außer Frage, dass die Wiederwahl von Präsident Donald Trump sowohl die USA als auch die Welt in Gefahr bringen würde. Darüber hinaus besteht reichlich Grund zur Sorge, dass ein knappes Wahlergebnis in den USA für eine tiefe, lang anhaltende Verfassungskrise und womöglich für gewaltvolle Unruhen sorgen könnte.  

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/a3lEZZ1de