zhang50_MicroStockHubGetty Images_chinaUS MicroStockHub/Getty Images

Was erklärt Amerikas Feindseligkeit gegenüber China?

SHANGHAI – Der Auswärtige Ausschuss des US-Senats hat im vergangenen Monat offiziell seine Unterstützung für den Strategic Competition Act 2021 bekundet, ein Gesetz, dass China zum strategischen Wettbewerber in einer Anzahl von Bereichen erklärt, darunter Handel, Technologie und Sicherheit. Angesichts der Unterstützung beider Parteien – heutzutage in den USA eine echte Seltenheit – wird der Kongress den Gesetzentwurf höchstwahrscheinlich verabschieden, und Präsident Joe Biden wird ihn unterzeichnen. Damit wäre Amerikas Feindseligkeit gegenüber China de facto im US-Recht verankert.

Der Strategic Competition Act gibt vor, angeblich „böswillige Verhaltensweisen“ herauszustellen, die China an den Tag lege, um einen „unfairen wirtschaftlichen Vorteil“ und die „Fügsamkeit“ anderer Länder gegenüber Chinas „politischen und strategischen Zielen“ zu erlangen. In Wahrheit sagt der Gesetzesentwurf viel mehr – und wenig Schmeichelhaftes – über die USA selbst aus als über China.

In der Vergangenheit vertraten die USA eine optimistische Sicht von Chinas wirtschaftlicher Entwicklung; sie erkannten die lukrativen Möglichkeiten, die sich daraus für sie ergaben. Selbst nach Chinas Hervortreten als politisches und wirtschaftliches Kraftzentrum betrachteten aufeinander folgende US-Regierungen China im Allgemeinen als strategischen Partner und nicht als Konkurrenten.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/sc8Xp1Fde