chinese migrant worker Lucas Schifres/Getty Images

Die Kollateralschäden des sino-amerikanischen Kalten Krieges

CLAREMONT, KALIFORNIEN – Der eskalierende Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China wird zunehmend als Beginn eines neuen Kalten Krieges betrachtet. Aber sollte sich dieser Zusammenprall der Titanen weiter verschärfen, werden beide Parteien teuer dafür bezahlen müssen – und sogar der Gewinner (wahrscheinlich die USA) würde lediglich einen Pyrrhussieg erzielen.

Aber die größte Last müsste der Rest der Welt übernehmen. Obwohl ein direkter militärischer Konflikt zwischen den USA und China kaum wahrscheinlich ist, würde ein neuer Kalter Krieg zweifellos zu so schweren und umfangreichen Kollateralschäden führen, dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf dem Spiel stehen könnte.

Bereits heute tragen die bilateralen Spannungen zu einer wirtschaftlichen Abkopplung bei, die sich auf die ganze Weltwirtschaft auswirkt. Während mit dem Ende des Kalten Krieges im Jahr 1991 das goldene Zeitalter der globalen wirtschaftlichen Integration eingeleitet wurde, hätte der nächste Kalte Krieg zwischen den beiden weltweit größten Volkswirtschaften zweifellos eine spaltende und fragmentierende Wirkung.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/Aa40gzDde