Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

kyte2_ Sarah SilbigerGetty Images_climate protest Sarah Silbiger/Getty Images

Alarmstufe Rot beim Klima

WASHINGTON, DC – Bei einem Notfall kommen innerhalb von Regierungen und Gemeinschaften besondere Prozesse zum Tragen. Und alle helfen dann mit.

Die Welt befindet sich jetzt in einem Klimanotstand. Auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York am 23. September müssen führende Vertreter von Regierungen, Finanzsektor, Geschäftswelt und Zivilgesellschaft deutlich größeren Ehrgeiz bei der Bekämpfung der globalen Erwärmung zeigen als bisher. Und ein schnellerer Übergang zu saubererer Energie ist der Schlüssel zur Beschleunigung der Anstrengungen.

Die Wissenschaftler haben uns vor klimatischen Kipppunkten gewarnt, doch wir rauschen inzwischen an diesen vorbei, so als beobachteten wir Kilometersteine durch das Fenster eines fahrenden Zuges. Die Arktis brennt, die Dürren haben an Heftigkeit zugenommen, die Pflanzsaisons sind gestört und die Treibhausgas-Emissionen steigen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/KSAvH1Kde;
  1. solana114_FADEL SENNAAFP via Getty Images_libyaprotestflag Fadel Senna/AFP via Getty Images

    Relieving Libya’s Agony

    Javier Solana

    The credibility of all external actors in the Libyan conflict is now at stake. The main domestic players will lower their maximalist pretensions only when their foreign supporters do the same, ending hypocrisy once and for all and making a sincere effort to find room for consensus.

    0

Edit Newsletter Preferences