Den Westen beim Klimawandel zusammenbringen

WASHINGTON, DC – Präsident Barack Obama hat den Klimawandel als eine der bedeutsamsten Herausforderungen unserer Zeit bezeichnet und drängt mit einem Gesetz zur Emissionsbegrenzung und zum Emissionsrechtehandel voran, wobei er gleichzeitig die Vereinigten Staaten wieder vollständig in die Verhandlungen der Vereinten Nationen einbindet.

Doch bedeutet diese veränderte Haltung nicht, dass die USA und die Europäische Union sich jetzt einig sind, wie dem Klimawandel beizukommen ist. Trotz einer Annäherung der langfristigen Ziele – einer Reduktion der Kohlendioxidemissionen um etwa 80 % bis 2050 – bleiben beträchtliche Hürden, und auf beiden Seiten wird echte Führung erforderlich sein, um in Kopenhagen die Art von Zusammenbruch zu verhindern, die in Kyoto 1997 nur knapp abgewendet wurde.

Was sind also die wichtigsten potenziell schwierigen Punkte?

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/NcE6v94/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.