smiling children Jeff J Mitchell | getty images

Ein Quantum Glück

DUBAI – Ich bin hoch erfreut, an den diesjährigen Feierlichkeiten zum Internationalen Tag des Glücks teilzunehmen. Doch ehrlich gesagt konzentriere ich mich eher auf die übrigen 364 Tage des Jahres. Schließlich ist Glück mein Geschäft.

Es gibt weltweit inzwischen eine Anzahl Initiativen und Bemühungen zur Messung des Erfolgs eines Landes bei der Regierungsführung und Entwicklung, die über das BIP und die Daten zu Schulen oder Krankenhausbetten hinauszugehen. Als Regierung eines Landes, das in den letzten fünf Jahrzehnten aus dem Stand eine Volkswirtschaft aufgebaut hat, weiß die Regierung, der ich angehöre, nur zu gut, dass derartige Zahlen zwar Fortschritte bei unserer Entwicklung aufzeigen, aber nicht die ganze Geschichte erzählen – und zwar nicht einmal annähernd.

Im Jahr 2011 forderten die Vereinten Nationen ihre Mitgliedstaaten auf, sich bei ihren Bemühungen um gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung stärker auf das Glück und das Wohlbefinden ihrer Bevölkerungen zu konzentrieren. Seitdem haben viele Länder erkannt, dass es absolut vernünftig ist, Glück ins Zentrum ihrer Regierungsführung zu stellen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/XEBTH2l/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.