Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

Trump's tweet about Roseanne Barr Twiter

Tweets der Infamie

NEW YORK – Roseanne Barr ist eine amerikanische Komikerin, deren fiktionale Fernsehfigur selben Namens eine der Arbeiterschicht angehörende Trump-Anhängerin ist. Für diejenigen, die sich noch an die US-Sitcom „All in the Family“ erinnern: Man könnte sie nützlicherweise mit Archie Bunker vergleichen, dem kruden proletarischen Patriarchen aus Queens, New York.

Barrs Show wurde Ende letzten Monats vom Sender ABC in aller Eile abgesetzt, und zwar nicht wegen etwas, das ihre „Figur“ in der Show gesagt hatte, sondern wegen eines Tweets, in dem sie Valerie Jarrett, eine afroamerikanische ehemalige Beraterin von Barack Obama, als Progenie der Muslimbruderschaft und des „Planeten der Affen“ bezeichnete.

Einige der Reaktionen waren vorhersehbar, aber deshalb nicht weniger seltsam. Präsident Donald Trump tweetete, dass ABC sich nie für die „schrecklichen Sachen“, die dort über ihn geäußert worden seien, entschuldigt hätte, und dass eine andere Komikerin, Samantha Bee, herausgeworfen werden sollte, weil sie sich beleidigend über seine Tochter Ivanka geäußert habe.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/rD9fqJyde;
  1. slaughter74_Feodora ChioseaGetty Images_genderinequalitybusinessscale Feodora Chiosea/Getty Images

    The War on Talent

    Anne-Marie Slaughter & Monica Chellam

    A growing body of research suggests that CEOs share more relevant traits with Chief Human Resources Officers than with those of any other C-Suite position. But while CHROs may have a seat at the table, that seat’s occupant – more often than not a woman – is still least likely to become CEO.

    0