Factory pollution Kevin Frayer/Getty Images

Donald Trumps historischer Fehler

PARIS – US-Präsident Donald Trump gab kürzlich bekannt, dass die Vereinigten Staaten nicht mehr am Pariser Klimaabkommen von 2015 teilnehmen werden – der bahnbrechenden Vereinbarung, an deren Verwirklichung viele von uns so hart gearbeitet haben. Damit macht Trump einen Fehler, der auf sein eigenes Land und die ganze Welt entscheidende Auswirkungen haben wird.

Trump behauptet, er wolle das Abkommen von Paris neu verhandeln oder eine ganz neue Vereinbarung abschließen. Aber bereits damals haben die weltweiten Politiker das Abkommen bereits als Durchbruch im Kampf gegen den Klimawandel gelobt, als Sieg für die internationale Zusammenarbeit und als Segen für die Weltwirtschaft. Dies ist auch heute noch der Fall.

Unter den vielen Problemen der heutigen Zeit ist der Klimawandel einzigartig, da er den ganzen Planeten betrifft. Er wirkt sich weltweit auf alle Lebensbereiche aus – von den Ökosystemen über die Lebensmittelproduktion bis hin zu den Städten und den industriellen Lieferketten. Den Klimawandel lediglich als „Umweltproblem“ zu betrachten, geht völlig am Punkt vorbei.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/BAe5o6n/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.