Paul Ryan health care act Win McNamee/Getty Images

Lehren aus Trumps Obamacare-Debakel

WASHINGTON, DC – Die innenpolitische Agenda von US-Präsident Donald Trump erlitt in der vergangenen Woche einen schweren Rückschlag, als die Führung der Republikaner im Repräsentantenhaus ihren hastig formulierten Gesetzentwurf zur Aufhebung und Ersetzung des Affordable Care Act („Obamacare“) zurückzog. Angesichts des öffentlichen Einsatzes des Präsidenten für das Vorhaben war das Versagen der republikanischen Mehrheitsfraktion, einen tragbaren Entwurf vorzulegen, eine Riesenblamage.

Die zentrale Frage ist nun, ob Trump es schafft, Fortschritte bei anderen Punkten zu machen, die auf der wirtschaftspolitischen Agenda der Republikaner stehen. Und Trumps nächstes wichtiges politisches Projekt – eine Steuerreform – steckt in großen Schwierigkeiten. Hierfür gibt es drei Gründe.

Erstens ist Aktivismus wichtig. Seit November ist vielen Menschen in den USA wieder bewusst geworden, das ihr aktives politisches Engagement der Bürger – wie etwa gut organisierte Märsche, Besuche der Wahlkreisbüros von Kongressabgeordneten, Wortmeldungen bei Wahlkreisversammlungen und Anrufe bei den Abgeordneten – tatsächlich eine Menge bewirkt.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/YKSF9VT/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.