Tetra Images/Henryk Sakura/Getty Images

Steht Amerika vor einer Wave Election?

WASHINGTON, DC – Nun, da die Welt gebannt auf die diesjährigen Präsidentenwahlen in den Vereinigten Staaten blickt, ist das Rennen um das US-Repräsentantenhauses und den Senat größtenteils aus dem Fokus geraten. Doch das Ergebnis der Kongresswahlen könnte die Agenda des nächsten Präsidenten entscheidend beeinflussen.

Trotz all der Macht, über die ein Präsident in den USA verfügt, bestimmt der 100 Mitglieder umfassende Senat über das Schicksal internationaler Verträge sowie jenes der Kandidaten- und Gesetzesvorschläge des Präsidenten. Das aus 435 Abgeordneten bestehende Repräsentantenhaus verfügt nicht über so viel Macht wie der Senat. Hätte allerdings eine Partei die Kontrolle über das Weiße Haus, den Senat und das Repräsentantenhaus, wäre es möglich, den Stillstand, der die Regierungsführung in den USA in den letzten Jahren schwächte, größtenteils zu überwinden.

In den USA wird bei Wahlen nicht entlang der Parteilinien abgestimmt, weswegen die Wähler eine Partei entweder abstrafen (in der Regel jene, die sich an der Macht befindet), indem sie gegen alle ihre Kandidaten stimmen; oder eine einzige Partei unterstützen; oder ihre Stimme aufteilen und für den Präsidentschaftskandidaten der einen Partei und für die Kongresskandidaten der anderen Partei stimmen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/PYhitfd/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.