Year of rooster in Chengdu China VCG

Chinas „dicke Knüppel“

NEW HAVEN – Die Regierung von US-Präsident Donald Trump ist dabei, mit ihrem geplanten Vorgehen gegen China eine enorme Fehlkalkulation zu begehen. Sie scheint derzeit eine breite Palette wirtschaftlicher und politischer Sanktionen zu erwägen, die von der Verhängung von Strafzöllen und zur Einstufung Chinas als „Währungsmanipulator“ bis hin zur Annäherung an Taiwan und zur Aufgabe von 40 Jahren Diplomatie im Bereich der sogenannten Ein-China-Politik reichen.

Diese Strategie wird nach hinten losgehen. Sie basiert auf der irrigen Annahme, dass ein wieder robuster agierendes Amerika im Umgang mit seinem mutmaßlichen Gegner alle Trümpfe in der Hand hält und dass eine mögliche chinesische Reaktion kaum der Erwägung wert sei. Damit könnten die USA gar nicht falscher liegen.

Natürlich sind die USA einer der größten Exportmärkte Chinas und damit eine zentrale Säule von dessen spektakulärer Entwicklungsgeschichte der vergangenen 35 Jahre. China den US-Markt zu versperren, würde das chinesische Wirtschaftswachstum mit Sicherheit abwürgen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/Ucyua24/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.