eu brexit umbrella TOLGA AKMEN/AFP/Getty Image

Die vergessene Welt des Brexit

OXFORD – Seit sich die britischen Wähler 2016 dafür entschieden, die Europäische Union zu verlassen, fanden in der Welt dramatische, schwer vorhersehbare Veränderungen statt. Eines Brexit ohne Abkommen zu verhindern, wurde aufgrund dieser Entwicklungen für das Vereinigte Königreich zu einer wichtigen Angelegenheit der nationalen Sicherheit.

Dass das Umfeld für ein mutiges Land, dass seinen eigenen Weg gehen will, bedrohlicher geworden ist, liegt vor allem an drei Veränderungen: Erstens wurde das System der globalen Regeln ernsthaft geschwächt. Zweitens scheint China für das Vereinigte Königreich kein so guter Partner mehr zu sein. Und drittens wurde die Demokratie in Großbritannien – und anderswo – durch die Technologieplattformen anfälliger für ausländische Einmischung.

Im Juni 2016 konnte sich Großbritannien – bei Handel, Sicherheit und Diplomatie – noch auf multilaterale Abkommen verlassen, die, unterstützt von den Vereinigten Staaten, eine Alternative zur Europäischen Union boten. Zu dieser Zeit meinte der damalige US-Präsident Barack Obama, Amerika werde bei global relevanten Themen wie dem iranischen Nuklearprogramm „die Welt mobilisieren, mit uns zusammenzuarbeiten“. Im Handelsbereich hatte sich die Obama-Regierung dazu verpflichtet, keine unilateralen Sanktionen zu verhängen, sondern die Prozesse der Welthandelsorganisation (WTO) zu nutzen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

http://prosyn.org/ilS5SzA/de;
  1. verhofstadt40_PAULFAITHAFPGettyImages_borisjohnsonspeakingarms Paul Faith/AFP/Getty Images

    Boris’s Big Lie

    Guy Verhofstadt

    While Boris Johnson, the likely successor to British Prime Minister Theresa May, takes his country down a path of diminished trade, the European Union is negotiating one of the largest free-trade agreements in the world. One really has to wonder what the "buccaneering" Brexiteers have to complain about.

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.