kjames1_spencer platt_getty images_stock market pandemic Spencer Platt/Getty Images

Widerstandsfähigkeit in Unternehmen neu denken

LONDON/GENF – Covid-19 ist die größte Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit seit hundert Jahren und hat die tiefste wirtschaftliche Rezession der Neuzeit verursacht. Die Pandemie hat Schwachstellen in öffentlichen Gesundheitssystemen und sozialen Sicherheitsnetzen auf der ganzen Welt aufgedeckt, enorme Ungleichheiten sichtbar werden lassen und gezeigt, wie größere Störungen miteinander verbundene Systeme wie eine Lawine überrollen können. Offensichtlich sind unsere Gesellschaften und Volkswirtschaften nicht annähernd so widerstandsfähig, wie wir geglaubt hatten.

Ein Grund dafür, dass es uns so schwer fiel, auf die Corona-Krise zu reagieren, liegt darin, dass wir „slack“, also einen Überschuss an Ressourcen, energisch aus unseren Systemen verbannt haben. Unternehmen sind zu Jüngern des Evangeliums der Effizienz und der Just-in-time-Produktion geworden, Regierungen in einer finanziell angespannten Situation haben Mühe, selbst grundlegende Dienstleistungen zu erbringen, und wir haben die natürlichen Systeme an ihre Grenzen gebracht. Jetzt, da eine Krise eingetreten ist, sehen wir, dass das, was als slack empfunden wurde, notwendiger Überfluss war.

Weitere Krisen stehen bevor, angefangen bei Dominoeffekten infolge der Corona-Pandemie bis hin zu den vollen Auswirkungen des Klimawandels und anderer Störungen der natürlichen Systeme, auf die wir angewiesen sind. Einige Krisen werden unweigerlich als „schwarze Schwäne“ ohne Vorwarnung eintreten, aber viele andere werden das sein, was Michele Wucker als „graue Nashörner“ bezeichnet: Sehr wahrscheinliche, folgenschwere Bedrohungen, die nicht zu übersehen sind, die wir aber lieber ignorieren.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/X9sCKKCde