Matt Cardy/Getty Images

Mayday im Vereinigten Königreich

LONDON – Die Brexiteers innerhalb der Konservativen Partei (die Werber für das Votum zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union) schwafeln weiter vom Aufbau eines offenen, nach außen schauenden, für den Freihandel eintretenden Großbritanniens. Tatsächlich jedoch wendet sich das Vereinigte Königreich nach innen. Und es zeigt sich, dass Premierministerin Theresa May, die sich als britische Antwort auf Angela Merkel stilisiert, mehr mit der Vorsitzenden des rechtsextremen französischen Front National Marine Le Pen gemein hat als mit Deutschlands international ausgerichteter Bundeskanzlerin.

May hat ihre Vorstellung für die Zukunft Großbritanniens in diesem Monat auf dem Parteitag der britischen Konservativen erläutert. Sie versprach, bis Ende März 2017 das formelle britische Austrittsverfahren einzuleiten, und erklärte, dass die nationale Kontrolle über die Einwanderung – und nicht die weitere Mitgliedschaft im EU-Binnenmarkt – bei den kommenden Brexit-Verhandlungen ihre Priorität sein würde. Diese Haltung steckt den Kurs für einen „harten Brexit“ bis April 2019 ab.

Die EU-Regierungen beharren zu Recht auf der Freizügigkeit als einer zentralen Säule des Binnenmarktes, und Mays nativistischer Schritt hat bereits dazu geführt, dass Merkel und andere Staats- und Regierungschefs der EU, insbesondere der französische Präsident François Hollande, eine härtere Linie gegenüber dem Vereinigten Königreich eingenommen haben.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/UOwE0Oe/de;

Handpicked to read next

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.