Der Weg zur nuklearen Abrüstung

NEW YORK – Massenvernichtungswaffen und Abrüstung stellen eine der schwierigsten Herausforderungen dar, vor denen die Welt derzeit steht. Eine meiner Prioritäten als Generalsekretär der Vereinten Nationen besteht darin, das globale Gemeinwohl zu fördern und Abhilfen für Probleme zu finden, die keine Grenzen respektieren. Eine Welt ohne Atomwaffen ist ein allgemeines Gut von höchster Wichtigkeit.

Mein Interesse an diesem Thema gründet zum Teil auf persönlichen Erfahrungen. Mein Heimatland Südkorea hat unter den Verwüstungen des konventionellen Kriegs gelitten und war der Bedrohung durch Kernwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen ausgesetzt. Doch gibt es derartige Bedrohungsszenarien selbstverständlich nicht nur in Asien.

Obwohl der Einsatz von Atomwaffen seit langem als Tabu gilt, bleibt die Abrüstung lediglich eine Bestrebung. Ist nun ein Tabu, das sich bloß auf den Einsatz solcher Waffen bezieht, überhaupt ausreichend?

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/bNuWzHD/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.