Der Weg in die Depression

BERKELEY – 15 Monate lang hat die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) mithilfe der Finanzbehörden des US-Finanzministeriums versucht, die makroökonomischen Auswirkungen der amerikanischen Finanzkrise, ausgelöst durch hypothekengesicherte Wertpapiere, so klein wie möglich zu halten, um vor allem eine tiefe Depression zu vermeiden.

Sie hatten zudem drei Nebenziele:

• So viel Wirtschaftsaktivität wie möglich in der Hand des Privatsektors zu belassen, um sicherzustellen, dass das, was produziert wird, das ist, was die Verbraucher wirklich wollen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

http://prosyn.org/y0fTvxd/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.