Der Nahe Osten ohne Assad

Wie wird der Nahe Osten eigentlich aussehen, wenn der syrische Bürgerkrieg zu einem Sturz des Regimes von Präsident Assad geführt hat, dessen Clan seit mehr als vier Jahrzehnten dieses zentrale Land der Region mit eiserner Faust beherrscht hat? Diese Frage drängt sich angesichts der jüngsten dramatischen Ereignisse sehr konkret auf, denn der syrische Bürgerkrieg hat offensichtlich eine neue Stufe erreicht.

Mit dem gelungenen Attentat auf den innersten Machtzirkel um Präsident Assad, mit den Kämpfen in der Hauptstadt Damaskus und an verschiedenen Grenzstationen zur Türkei und dem Irak und mit der fortschreitenden, immer  schwereren und präziseren Bewaffnung der Aufständischen zeichnet sich der Beginn des Endspiels um die Macht in Damaskus ab.

Freilich sollte man sich keine falschen Hoffnungen auf die Qualität der kommenden Veränderung machen. An die Stelle von Assad und seiner Diktatur wird nicht eine westlich geprägte Demokratie mit Rechtsstaat treten, sondern es ist eher mit noch chaotischeren und innenpolitisch noch gewalttätigeren Entwicklungen zu rechnen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/30WU5ui/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.