Skip to main content

je320.jpg

Die hohen Kosten billiger Mode

OXFORD: Ich gebe zu: Ich mache es auch. Wie die meisten westlichen Frauen mache ich es regelmäßig, und jedes Mal mischt sich ein schlechtes Gewissen in das Vergnügen. Es ist schwer, auf sein Gewissen zu hören, wenn man sich einer derart unglaublichen Versuchung ausgesetzt sieht.

Wovon ich rede? Natürlich von billiger, trendiger Mode. Ich besuche ein Zara-Geschäft – oder Hampamp;M, oder jetzt, da ich den Sommer über in Großbritannien bin, das erstaunliche Primark – und schnappe mir Artikel, die schick aussehen, praktisch Wegwerfartikel und so schockierend billig sind, dass man zwei Mal hinsehen muss.

Ich muss mich meiner Sucht stellen, und dasselbe gilt für alle Frauen wie mich.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/awcJj1h/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions