New York wird grün

In den kommenden Tagen steht in den Vereinigten Staaten eine zentrale Entscheidung an, die das Potenzial hat, Amerikas Ruf weltweit zu verändern: Es geht um die Bewilligung einer Finanzhilfe in Höhe von 537 Millionen Dollar, die dazu beitragen soll, New York City zur ersten ökologisch nachhaltigen Metropole des 21. Jahrhunderts zu machen.

Den zuständigen Beamten im US-Verkehrsministerium muss dabei klar sein, dass ihre Entscheidung, das visionäre Projekt mit Namen PlaNYC des New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg zu finanzieren, über die Qualität der Luft, die mehr als 10 Millionen New Yorker Bürger täglich einatmen, und über die Menge der CO2-Emissionen, die die Stadt in die Atmosphäre bläst, entscheidet.

Schon jetzt verursacht New York City mehr CO2-Emissionen als ganz Norwegen. Wichtiger noch: Die Beamten im Transportministerium müssen erkennen, dass ihre Maßnahmen Amerikas Reaktion auf die weltweite Herausforderung einer nie da gewesenen Urbanisierung und eines kohlenstoffbedingten Klimawandels entscheidend prägen werden.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/oGTDWjF/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.