0

Der große Immobilienabsturz von 2008

NEW HAVEN – Was hat den Einbruch der Immobilienpreise 2008 herbeigeführt, der die Ursache für die Finanzkrise ist, die sich nun über einen Großteil der Welt gelegt hat?

Die Eigenheimpreise in einigen großen Städten der Vereinigten Staaten sind, seit sie etwa Anfang 2006 ihren Spitzenwert erreichten, laut Standard ampamp; Poor’s/Case-Shiller Home Price Index real und inflationsbereinigt um über 40ampnbsp;% gefallen. Landesweit beträgt der Rückgang unter Einbeziehung aller Städte über 25ampnbsp;%.

Der Terminmarkt am Chicago Mercantile Exchange sagt nun Rückgänge um weitere 15ampnbsp;% voraus, bevor die Preise 2010 die Talsohle durchschreiten. Das sind die Prognosen des Marktes – und dabei handelt es sich um keinen besonders flüssigen Markt. Doch diejenigen, die diese Prognosen erstellen, deuten für einige Städte reale Rückgänge von über 50ampnbsp;% an – von den Spitzenwerten bis zur Talsohle.

Warum erleben wir einen derartig großen Preisverfall? Und warum befindet sich der Immobilienmarkt in so vielen anderen Ländern jetzt in einem ähnlichen Zustand? Die Antwort darauf umfasst sowohl naheliegende als auch tiefere Ursachen.