Pedro Molina

Die leeren Versprechen der G-20

CAMBRIDGE – Die Besprechung von „Ausstiegsstrategien“ wird weit oben auf der Tagesordnung stehen, wenn sich die Staats- und Regierungschefs der G-20-Länder in wenigen Tagen in Pittsburgh treffen. Sie werden versprechen, die explosive Geldmengen- und Fiskalexpansion der letzten beiden Jahre umzukehren, dies weder zu früh noch zu spät zu tun und auf koordinierte Weise.

Es sind die richtigen Versprechen. Doch was bedeuten sie?

Nehmen wir zunächst das Ziel, die Geldmengenexpansion umzukehren, was notwendig ist, um einen Inflationsschub zu vermeiden, wenn die Gesamtnachfrage wieder anfängt aufzuholen. Es ist aber auch wichtig, dies nicht zu früh zu tun, da dadurch die gerade aufkeimende und sehr zarte Erholung abgewürgt werden könnte.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/QnGInP5/de;