Die Banken als Bürger

LONDON – Kurz nach Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 nahm ich an einer Konferenz in den Vereinigten Staaten teil, wo mich ein hochrangiger Wirtschaftsberater des Weißen Hauses fragte: „Glauben Sie, dass Banken gute Bürger sein können?“

Als ich anhob, mit „Ja“ zu antworten, warf er ein: „Wenn Sie mit ‚ja’ antworten, bedenken Sie, dass Ihnen niemand glauben wird.“

Seine weiteren Ausführungen, veranlassten mich zu weiter gehenden Reflexionen. Ich habe in den letzten, für die Weltwirtschaft so schwierigen drei Jahren viel darüber nachgedacht.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/iLoqWs0/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.