Ein neues goldenes Zeitalter der Kartographie

MOUNTAIN VIEW, KALIFORNIEN – Noé Diakubama, ein Immigrant aus der Demokratischen Republik Kongo, der jetzt in Paris lebt, ist einer der unerschrockenen Pioniere dieses Jahrhunderts. Mit Hilfe von kartographischen Tools aus dem Internet hat er die erste Karte seines Dorfes Mbandaka erstellt, die er und seine Frau seit 2009 mehr als 100.000 Mal aktualisierten. Noé hat Mbandaka – und die Menschen, die dort leben – buchstäblich auf die Karte gesetzt.

Noé ist nicht der einzige Pionier dieser Art. Es gibt eine große und wachsende Community von Online-Kartographen, die nützliche, zugängliche Karten von weniger bekannten Regionen erstellen – und damit das Leben der Menschen dort verändern.

Im Zeitalter der Entdeckungen zwischen dem fünfzehnten und dem siebzehnten Jahrhundert haben Abenteurer wie Christoph Kolumbus, Ferdinand Magellan und James Cook gefährliche Reisen in ferne Länder unternommen, von Neuseeland bis Neufundland, und haben detailgenaue Seekarten davon angefertigt. Durch die Erweiterung des geographischen Wissens veränderten sie die Weltsicht der Menschen, förderten den Handel und bereiteten den Weg für die industrielle Revolution.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/EmajAXAde