Terror kontra Freiheit

Der Terrorismus, den wir mit der Al-Kaida in Verbindung bringen, ist in vielerlei Hinsicht ein Sonderfall. Er ist weltumspannend, technisch ausgereift, aber vor allem fehlt ihm eine politische Zielsetzung.

Das Ziel dieser Art des Terrorismus ist nicht, ein vereinigtes (katholisches) Irland, ein unabhängiges Baskenland oder einen palästinensischen Staat zu schaffen. Vielmehr richtet er sich gegen ein bestimmtes Weltbild und diejenigen, die es vertreten. Er richtet sich gegen das, was gemeinhin als der Westen bezeichnet wird, also die liberale Ordnung, eine freie Welt. Da die USA das herausragendste und mächtigste Land dieser freien Welt sind, richtet sich dieser Terrorismus gegen Amerika und seine engsten Verbündeten in Europa und anderswo.

Dieses entscheidende Faktum darf nicht vergessen werden. Was wir unter Al-Kaida verstehen, ist eine durch und durch negative, destruktive Bewegung, die keine andere alternative Weltsicht bietet, als die implizite Behauptung, dass Modernität weder notwendig noch erstrebenswert ist.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/DAYD6Le/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.