Faszination Placeboeffekt

BOSTON – In der medizinischen Forschung und unter wissenschaftlich Interessierten stiftet kaum etwas mehr Verwirrung als der Placeboeffekt. Wie kann eine pharmakologisch inaktive Zuckerpille therapeutischen Wert haben? Die Antwort erfordert ein Verständnis des Kontextes, in dem medizinische Behandlung stattfindet – ein Rahmen, in dem sich die Symbole und Rituale der medizinischen Versorgung mit den emotionsgeladenen Reaktionen verbinden, die ausgelöst werden, wenn Patienten auf Heiler treffen. Die Bedeutung von Vertrauen, Empathie, Hoffnung, Angst, Beklommenheit und Ungewissheit im therapeutischen Kontakt sollte nicht unberücksichtigt bleiben.

Durch den Einsatz von Zuckerpillen, Kochsalzinjektionen oder sogar Scheinoperationen trennt die Placeboforschung die Krankenbetreuung von den direkten Auswirkungen echter Medikamente oder medizinischer Verfahren. Aktuelle Forschungen über den Placeboeffekt haben gezeigt, dass allein die Interaktion zwischen Arzt und Patient – ohne die Verabreichung „richtiger“ Medikamente – Schmerzen lindern, den Schlaf verbessern, Depressionen lindern und die Symptome verschiedenster Erkrankungen lindern kann, einschließlich Reizdarmsyndrom, Asthma, Parkinson, Herzerkrankungen und Migräne.

Placebos beeinflussen hauptsächlich die Selbsteinschätzung der Patienten. Sie können keine Tumore schrumpfen lassen, aber sie können Patienten dabei helfen, weniger Abgeschlagenheit, Übelkeit, Schmerzen und Angst zu empfinden, die mit Krebs und seiner Behandlung einhergehen. Sie können weder den Cholesterinspiegel, noch hohen Blutdruck senken, aber sie können die Stimmung oder Schmerzen in einem Maße verändern, das gesünderen Verhaltensweisen förderlich ist.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/gRCOOY8/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.