Hoffnung durch eine langfristige Sichtweise

BERKELEY: In den USA haben wir derzeit 10% Arbeitslosigkeit. In einigen Ländern ist die Fiskalpolitik durch berechtigte Befürchtungen gelähmt, wonach eine Ausweitung der Defizitfinanzierung staatliche Schuldenkrisen auslösen könnte. In vielen anderen Ländern durch eine Verwechslung von kurzfristigen zyklischen und langfristigen strukturellen Defiziten.

Zugleich wird die Politik gegenüber den Banken durch eine populistische Reaktion gegen weitere Bailouts gelähmt, und die Geldpolitik durch die seltsame Haltung der Notenbanker, die angesichts sinkenden Lohnwachstums Angst vor Inflation haben. Wie schon R.G. Hawtrey zu Zeiten der Großen Depression von der Vorgängern dieser Leute sagte: „Sie schreien ‚Feuer! Feuer!’ inmitten der Sintflut.“

Es ist Zeit, dass wir uns beruhigen. Und die beste Methode, sich zu beruhigen, besteht darin, sich eine langfristige Sichtweise zu Eigen zu machen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/hYrbSfr/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.