Ceiling mosaic in Turkey

Der Schutz des osmanischen Mosaiks

LONDON – Die vielen Konflikte im Nahen Osten wurzeln im Niedergang des Osmanischen Reiches zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts. Seit dieser Zeit konnte keine stabile regionale Ordnung mehr erreicht werden. Wenn sich die internationale Gemeinschaft bemüht, in der Region einen dauerhaften Frieden zu schaffen, sollten sich ihre Politiker an die Lehren der Geschichte erinnern.

Das Osmanische Reich – das sich einst von Bihać im heutigen Bosnien bis nach Basra im Irak erstreckte – wurde vom Sultan in Istanbul regiert und war ein reiches Mosaik sich vermischender Kulturen, Traditionen und Sprachen. Es war erstaunlich stabil und hat der Region über Hunderte von Jahren eine Basis des Friedens gegeben. Aber als es auseinander fiel, fand dies mit großer Gewalt statt.

Der Prozess, Nationalstaaten aus dem Osmanischen Mosaik zu schneiden, begann im Balkan. Und dies war die Ursache von zwei Jahrzehnten verheerender Kriege – das erste zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts und das zweite in den 1990ern.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/hvYWlD2/de;