Skip to main content

37a85a0446f86f380e2d5b28_pa1971c.jpg

Schwedens Schande

WIEN: Im vergangenen Monat wurde die einzige Synagoge der schwedischen Stadt Malmö mit Feuerwerkskörpern beworfen; dabei gingen drei Fenster zu Bruch. Am Tag zuvor war an dem Gebäude eine Bombendrohung hinterlassen worden. Zwei Wochen vorher hatte es schon einen Angriff auf dieselbe Synagoge gegeben.

Seit Monaten beklagen örtliche Juden eine zunehmend feindselige Atmosphäre. Viele geben an, sie hätten Angst, auf der Straße etwas zu tragen, was sie als Juden ausweisen könnte. Daniel Schwammenthal hat in diesem Jahr im Wall Street Journal aufs Drastischste beschrieben, warum: „Ein überwiegend muslimischer Mob warf unter ‚Sieg Heil’- und ‚Hitler, Hitler’-Geschrei mit Flaschen und Steinen nach einer kleinen Gruppe Juden, die auf dem zentralen Platz der Stadt friedlich für Israel demonstrierten. Synagogengänger und jüdische Kinder werden regelmäßig als ‚dreckige Juden’ beschimpft.“

Nach Angaben der Malmöer Polizei waren von den 2009 in der Stadt registrierten 115 Hassverbrechen 52 gegen Juden oder jüdische Einrichtungen gerichtet. Der Antisemitismus ist zurück, und was derzeit in Malmö passiert, ist lediglich eine extreme Manifestation dessen, was überall in Schweden geschieht.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/oenhAxo/de;
  1. solana109_robert wallisCorbis via Getty Images_manhittingberlinwall Robert Wallis/Corbis via Getty Images

    The Partial Triumph of 1989

    Javier Solana

    The fall of the Berlin Wall in November 1989 marked the end not of a historical chapter, but of a paragraph. Although capitalism currently has no rival, it has proven its compatibility with illiberal forces.

    0
  2. sachs315_Pablo Rojas MadariagaNurPhoto via Getty Images_chileprotestmanbulletface Pablo Rojas Madariaga/NurPhoto via Getty Images

    Why Rich Cities Rebel

    Jeffrey D. Sachs

    Having lost touch with public sentiment, officials in Paris, Hong Kong, and Santiago failed to anticipate that a seemingly modest policy action (a fuel-tax increase, an extradition bill, and higher metro prices, respectively) would trigger a massive social explosion.

    1

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions