A man does the crossword Jessica Rinaldi/The Boston Globe via Getty Images

Die Verdummung des Wirtschaftslebens

PRINCETON – Die meisten Diskussionen über den Vormarsch von Robotik und künstlicher Intelligenz (KI) konzentrieren sich verständlicherweise auf Befürchtungen über massive Arbeitsplatzverluste. Doch sind die Implikationen dieser Technologien tatsächlich deutlich erschreckender. Wir stehen am Rande eines alarmierenden evolutionären Wandels nicht nur menschlicher Fähigkeiten, sondern des Individuums selbst.

Die Geschichte bietet für die unsichere Zukunft, vor der wir stehen, nur bedingt eine Anleitung. Was wir dank der ersten Industriellen Revolution wissen, ist, dass neue Technologien den Menschen und andere Arten grundlegend verändern können. Der Schlüssel zu diesem Prozess war laut Tony Wrigley von der Universität Cambridge, dem großen Historiker jener Zeit, die Verdrängung von Menschen und Tieren produzierter mechanischer Energie durch produktivere Formen wie Kohle und andere fossile Brennstoffe.

Natürlich kam es nicht sofort zur großumfänglichen Entwertung menschlicher und tierischer Muskelkraft. Zunächst erforderten viele Hilfsarbeiten – darunter der Kohlebergbau oder die Herstellung von Zwischenprodukten in den Werkstätten – noch immer enorme körperliche Anstrengungen. Doch nach rund zwei Jahrhunderten war Körperkraft kaum noch gefordert.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/zmqFkpL/de;

Handpicked to read next

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.