Gesetzliche Regelungen für staatliche Investitionsfonds?

WIESBADEN – Staatlich kontrollierte Investitionsfonds aus dem Ausland  - so genannte Sovereign Wealth Funds (SWFs) – stehen momentan im Zentrum einer heftigen Debatte. Die USA und Frankreich haben ihre Bedenken publik gemacht. Auch in Deutschland konzentriert sich die Debatte auf die politische und wirtschaftliche Bedeutung der SWFs für die Zukunft des Landes.

Verschärft wird das Problem durch den wachsenden Wohlstand einer Reihe von Ländern, von denen manche früher unter sozialistischer oder kommunistischer Herrschaft standen. China, Russland, Indien und die Golfstaaten haben ihren Reichtum zum immensen Vorteil des Welthandels in die Weltwirtschaft eingebracht.

Die Offenheit der deutschen Märkte macht diese für den internationalen Handel besonders attraktiv. An dieser Offenheit wird sich auch nichts ändern, doch es gibt manche Forderung nach einem Sicherheitszaun – mit anderen Worten: nach Schutzmaßnahmen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/ENtnDwN/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.