Sieben Jahre in Afghanistan

KABUL – Vor sieben Jahren begaben wir uns in Afghanistan mit dem Krieg, der die Taliban von der Macht verdrängte, auf eine Reise. Auf unserem Weg wurde viel für Afghanistan und die Welt erreicht.

Im Jahr 2001 wurden die Afghanen in weniger als 45 Tagen von der Bedrohung des Terrorismus und den Taliban befreit. Damals machten sich die Menschen in Afghanistan große Hoffnungen auf eine sofortige wunderbare Zukunft. Einige dieser Hoffnungen wurden erfüllt. Unsere Kinder gehen wieder zur Schule. Ungefähr 85 % der Afghanen haben nun Zugang zu einer grundlegenden Gesundheitsfürsorge, gegenüber 9 % in 2001. Die Kindersterblichkeit, die 2001 zu den höchsten der Welt zählte, ist um 25 % gesunken. Demokratie, eine freie Presse, wirtschaftliche Gewinne und bessere Möglichkeiten, den Lebensunterhalt zu bestreiten – all das ist vorhanden.

Doch kämpfen wir bedauerlicherweise immer noch gegen die Taliban und Al Kaida. Was genau haben wir nicht richtig gemacht, was uns – und den Rest der Welt – weniger sicher macht?

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/lD5C8pq/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.