39

Ist der „hässliche Deutsche“ zurück?

BERLIN – Die Nacht vom 12. auf den 13. Juli hat die EU fundamental verändert. Es ist in jener langen Verhandlungsnacht von Brüssel etwas im Innersten der EU zerbrochen, das ihren Charakter grundsätzlich verändert hat. Heute, eine Woche danach, stehen wir alle vor einem anderen Europa. Was ist geschehen?

Deutschland, wie wir es seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs kannten, hat sich in jener Nacht fundamental verändert, seine Rolle und Selbstdefinition in und für Europa. Vordergründig ging es um die Krise Griechenlands, darum zu verhindern, dass Griechenland aus dem Euro herausfiele und es zu einem chaotischen Grexit mit fatalen Folgen für das Land und die Eurozone käme. Parallel dazu – und fast noch wichtiger! – ging es um die Rolle des bevölkerungsreichsten und wirtschaftlich mächtigsten Landes in der Mitte Europas, um Deutschland.

Der Wiederaufstieg des Landes nach der Barbarei Nazi-Deutschlands ruht auf einigen Grundsätzen, die das Vertrauen in Deutschland wieder soweit hergestellt haben, dass alle seine früheren Kriegsgegner und Opfer 1989 seiner Wiedervereinigung zugestimmt haben, ein unerhörter Vertrauensbeweis! Was waren die Gründe für dieses Vertrauen?

Im Innern hatte sich Deutschland erfolgreich zu einer stabilen Demokratie und einem auf das Recht gründenden Verfassungsstaat entwickelt. Hinzu kamen der wirtschaftliche Erfolg auf einer starken sozialstaatlichen Grundlage, Deutschlands Bereitschaft, sich uneingeschränkt seiner Nazi-Vergangenheit und deren Verbrechen zu stellen, in Verbindung mit einer tiefen Skepsis gegenüber allem Militärischen, hat darüber hinaus entscheidend zur Vertrauensbildung beigetragen.