Vorrang für die Jugend

Sämtliche Krisen in der Welt von heute - Krieg, HIV/AIDS, Arbeitslosigkeit - haben eines gemeinsam: In jedem Fall sind junge Menschen davon betroffen. Sie leiden unter der Last dieser Probleme, sind aber auch eine großteils ungenützte Quelle der Veränderung.

Vielen von uns mag diese Welt als ein Ort des Alters erscheinen. Dennoch gehören von den insgesamt 6 Milliarden Menschen auf dieser Welt, 2,8 Milliarden zur Altersgruppe der unter 25-jährigen. Neun von zehn dieser jungen Menschen leben in den Entwicklungsländern. Sie repräsentieren nicht nur die Zukunft, sondern auch die Gegenwart.

Aus diesem Grund treffen sich diese Woche auf Einladung der Weltbank, des Europäischen Jugendforums und der Pfadfinderbewegung 170 Vertreter von Jugendorganisationen aus 82 Ländern in Sarajewo. Dabei handelt es sich nicht nur um irgendein Zusammentreffen, sondern um die Konferenz einer Gruppe, die am meisten gefährdet, aber auch der Schlüssel zur Lösung der Entwicklungsprobleme dieser Welt ist.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/NXw3mwj/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.