bapna3_Stanislav KogikuSOPA ImagesLightRocket via Getty Images_sdg banking Stanislav KogikuSOPA ImagesLightRocket via Getty Images

Öffentliche Entwicklungsbanken können nachhaltiges Finanzieren fördern

WASHINGTON, DC – Eine klimaresistente Zukunft erfordert öffentliche Finanzmittel. Starke, langfristige Strategien zur Finanzierung von Klimamaßnahmen haben jedoch bisher wenig Beachtung gefunden. Ein oft übersehener Weg zur Deckung dieses Bedarfs sind öffentliche Entwicklungsbanken.

Ein Großteil der Gespräche über die Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen konzentriert sich auf die multilateralen Entwicklungsbanken. Ihre Rolle ist entscheidend, aber es sind die weltweit 450 lokalen, regionalen, nationalen und subnationalen Entwicklungsbanken, die eine ehrgeizige Klimapolitik vor Ort vorantreiben und den Großteil der globalen Finanzierung bereitstellen können. Zusammen stellen sie jedes Jahr 2 Billionen US-Dollar an Investitionen bereit – etwa 10 % der jährlichen öffentlichen und privaten Investitionen weltweit. Außerdem werden die meisten dieser Mittel im Inland beschafft und zugewiesen.

Diese öffentlichen Entwicklungsbanken sind in den Volkswirtschaften und Gesellschaften, in denen sie tätig sind, verwurzelt und bilden ein Bindeglied zwischen nationalen und lokalen Regierungen und dem privaten Sektor. Sie sind gut positioniert, um nachhaltige Praktiken und Infrastrukturen zu unterstützen, indem sie kurzfristige Bedürfnisse mit längerfristigen Zielen verbinden. Im Grunde sind sie die sichtbare Hand, welche Finanzmittel für gemeinsame Ziele, die derzeit außerhalb der Reichweite des Marktes liegen, mobilisieren und lenken kann.

To continue reading, register now.

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

or

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

https://prosyn.org/A5Ji3l6de