Smoke rising from towers Oliver Berg/Getty Images

Eine Kur für das Klima, die schlimmer ist als die Krankheit

JAIPUR – Zwei Jahre nach Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens war die französische Hauptstadt diesen Monat anlässlich des One-Planet-Gipfels von Präsident Emmanuel Macron wieder Dreh- und Angelpunkt der Klimawelt. Die versammelten Politiker maßregelten US-Präsident Trump dafür, dass er die USA aus dem Klimaabkommen genommen hat, versicherten einander, dass man selber auf Spur bleibe, und lobten sich eifrig selbst, unterstützt von anwesenden Aktivisten und Unternehmern.

Wir sollten Veranstaltungen dieser Art mit Vorsicht betrachten. Der gute Wille allein wird nicht ausreichen, um den Klimawandel aufzuhalten, und die Geschichte ist voller wohlmeinender Ansätze, die sich als unwirksam herausstellten oder die Probleme, die sie lösen sollten, sogar noch verschlimmerten.

Ein besonders erschütterndes Beispiel ist Mao Zedongs Versuch, Getreideernten und Volksgesundheit durch die Ausrottung von Spatzen zu verbessern. Prompt verursachte die daraus folgende Ausbreitung von Grashüpfern eine Hungersnot, die 30 Millionen Menschen das Leben kostete.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/aAJjCSo/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.