Skip to main content

pakistani student Rana Sajid Hussain/Pacific Press/LightRocket via Getty Images

Lokale Beteiligung für eine verbesserte Entwicklung

ISLAMABAD – Im Oktober 2018 berichteten pakistanische Fernsehnachrichtensender, dass die lokalen Behörden in Pischin, einem Bezirk in der Provinz Belutschistan, einen kleinen Staudamm errichten ließen, um so gegen die häufigen Dürren vorzusorgen. Aber anstatt dem Vorschlag der Regierung zuzustimmen und den Staudamm zu einem Preis von 10 Millionen pakistanischen Rupien (71.000 Dollar) zu bauen, entschied sich die lokale Gemeinschaft, im Rahmen eines von der Europäischen Union finanzierten ländlichen Entwicklungsprogramms selbst einen Damm zu errichten, der nur 2,1 Millionen Rupien kostete.

Ein derartig eigenständiger Ansatz im Entwicklungsbereich hat sich auch in anderen Teilen Pakistans bezahlt gemacht. Der Bezirk Hunza im hohen Norden des Landes weist mit 95 Prozent die höchste Alphabetisierungsrate des ganzen Landes auf. Dies gelang mit erfolgreichen, gemeindefinanzierten Schulen, von denen es in der Region mehr gibt als staatlich finanzierte Schulen geringer Qualität. Und in Anlehnung an das Orangi Pilot Project an der Peripherie Karachis errichtete die lokale Gemeinschaft mit technischer Hilfe einer Nichtregierungsorganisation ein Abwassersystem und finanzierte 70 Prozent der Gesamtkosten selbst.

Dabei handelt es sich nicht um Einzelbeispiele. Lokale Bevölkerungsgemeinschaften in ganz Pakistan haben genug von schlechten oder nicht existenten staatlichen Leistungen und spielen deshalb eine immer größere Rolle bei Entwicklungsprojekten. Dieses lokale Engagement könnte – so sich ausreichend Nachahmer finden – die Staatsfinanzen entlasten und dem Land eine inklusivere und nachhaltigere Entwicklung ermöglichen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/lFh51zs/de;
  1. mallochbrown10_ANDREW MILLIGANAFPGetty Images_boris johnson cow Andrew Milligan/AFP/Getty Images

    Brexit House of Cards

    Mark Malloch-Brown

    Following British Prime Minister Boris Johnson's suspension of Parliament, and an appeals court ruling declaring that act unlawful, the United Kingdom finds itself in a state of political frenzy. With rational decision-making having become all but impossible, any new political agreement that emerges is likely to be both temporary and deeply flawed.

    1
  2. sufi2_getty Images_graph Getty Images

    Could Ultra-Low Interest Rates Be Contractionary?

    Ernest Liu, et al.

    Although low interest rates have traditionally been viewed as positive for economic growth because they encourage businesses to invest in enhancing productivity, this may not be the case. Instead, Ernest Liu, Amir Sufi, and Atif Mian contend, extremely low rates may lead to slower growth by increasing market concentration and thus weakening firms' incentive to boost productivity.

    4

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions