buiter32_STRAFP via Getty Images_crypto STRAFP via Getty Images

Verbietet Kryptowährungen jetzt

NEW YORK – Der Bitcoin-Kurs hat gerade eine weitere wilde Achterbahnfahrt hingelegt; er stieg von 41.030 Dollar am 29. September 2021 auf 69.000 am 10. November 2021, um dann am 23. Januar auf 35.075 Dollar zu fallen. Das war sein in absoluten Zahlen bisher zweitgrößter Wertverlust, auch wenn er prozentual noch größere Verluste erlebt hat – z. B. zwischen dem 15. Dezember 2017 und dem 14. Dezember 2018, als er um 83,8 % fiel. Allgemeiner betrachtet wurde der Markt für Kryptowährungen (der 12.278 Coins umfasst) am 8. November 2021 auf 3,3 Billionen Dollar taxiert, bevor er dann auf 1,75 Billionen Dollar abstürzte (Stand: 30. Januar).

Bitcoin ist ein privater digitaler Vermögenswert, der auf einer als „Blockchain“ bezeichneten Distributed-Ledger-Technologie beruht, und wird als dezentralisierte digitale Währung genutzt – ein elektronisches Peer-to-Peer-Geldsystem. Da er keinen Eigenwert hat, ist seine Marktbewertung (in US-Dollar) nicht mehr als eine Blase.

Wenn Sie früh eingestiegen wären und auf Teufel komm raus an Ihrem Investment festgehalten hätten – am 20. November 2015 lag der Bitcoin-Kurs bei 327 US-Dollar –, hätten Sie mit Stand 30. Januar einen Kapitalzuwachs von 11.521,5 % erzielt. Doch obwohl ein Bitcoin Ende dieses Monats 200.000 Dollar wert sein könnte, könnte er auch gar nichts wert sein. Es gibt keinen Anker.

To continue reading, register now.

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

or

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

https://prosyn.org/Big6PgMde