Unsere kohlenstoffarme Zukunft

LONDON – Die Klimakonferenz der Vereinten Nationen, die in diesem Dezember in Kopenhagen stattfinden wird, sollte den Höhepunkt der seit zwei Jahren andauernden internationaler Verhandlungen darstellen. Dabei geht es um einen neuen globalen Vertrag, der darauf abzielt, die Ursachen und Folgen von Treibhausgasemissionen zu bekämpfen.

Ein globales Abkommen zum Klimawandel ist dringend notwendig. Die Konzentration von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen in der Atmosphäre hat 435 ppm (parts per Million, Teile pro Million) des CO2-Äquivalents erreicht, verglichen mit etwa 280 ppm vor der Industrialisierung im neunzehnten Jahrhundert.

Wenn wir mit den Emissionen z. B. bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe und der Abholzung von Wäldern so weiter machen wie bisher, könnte die Konzentration bis Ende des Jahrhunderts 750 ppm erreichen. Sollte das passieren, beträgt der wahrscheinliche Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur im Verhältnis zum vorindustriellen Niveau 5˚C oder mehr.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/M1Yf9Uv/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.