ocean sunrise Kim Seng/Flickr

Eine Welt, ein Ozean

NEW YORK – Ozeane und Atmosphäre sind auf eine Weise miteinander verbunden, die wir gerade erst vollständig zu verstehen beginnen. Wie Geschwister teilen der Himmel über uns und das Wasser rund um uns viele Merkmale -  heutzutage insbesondere ihre Schutzwürdigkeit. Wir sind Geschwister, die an einer gemeinsamen Agenda zum Schutz von Luft und Wasser arbeiten – einer Agenda, die die Zukunft vieler Millionen Brüder, Schwestern, Väter, Mütter, Freunde und Nachbarn sowie von Lebensformen an Land und im Wasser über viele Generationen hinweg bestimmen wird. 

Glücklicherweise beginnen Regierungen auf der ganzen Welt die Herausforderung zu verstehen und man rechnet damit, dass sie sich heuer auf zwei wichtige Abkommen einigen  oder zumindest Fortschritte in diese Richtung erzielen werden. Dabei handelt es sich um einen neuen weltweiten Vertrag zum Schutz von Meereslebewesen in internationalen Gewässern und um ein Klima-Abkommen zum Schutz der Atmosphäre. Gemeinsam mit einer Reihe nachhaltiger Entwicklungsziele werden diese Übereinkünfte als entscheidende Wegweiser in jene Richtung fungieren, der die Volkswirtschaften dieser Welt in den nächsten 15 Jahren und darüber hinaus folgen sollen.

Die geplanten Übereinkünfte kommen inmitten außerordentlicher Anstrengungen, die Länder, Städte, Unternehmen und Bürger zum Schutz des Klimas und der Meere unternehmen. Die Investitionen in erneuerbare Energieträger erreichen einen Wert von mehr als 250 Milliarden Dollar jährlich und viele Länder geben für grüne Formen der Energieproduktion ebenso viel aus wie für fossile Energieträger.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/zvSyHS8/de;