santos9_Alexis RosenfeldGetty Images_coraldiverbiodiversity Alexis Rosenfeld/Getty Images

Den Friedensnobelpreis an Naturschützer!

BOGOTÁ – Die Artenvielfalt und die Leistungen der Natur für die Menschen gehen weltweit so schnell zurück wie nie zuvor. Die Ausrottung von Arten beschleunigt sich, was für die menschliche Gesundheit, Ernährungs- und Wasserversorgung sowie die Verringerung der Armut schwerwiegende Folgen hat.

Mit der einen Million Tier- und Pflanzenarten, die heute vom Aussterben bedroht sind, müssen wir uns solidarisch zeigen. Die Natur ist für die weltweit 7,8 Milliarden Menschen eine Lebensversicherung: Wenn wir sie schützen, verteidigen wir damit auch eine unersetzbare wirtschaftliche Ressource. Laut einem Bericht des Weltwirtschaftsforums vom Januar 2020 hängt über die Hälfte des weltweiten BIP von „Naturdienstleistungen“ wie Bestäubung, Wasserreinigung und Seuchenschutz ab. Der Schutz der Artenvielfalt und der Ökosysteme gibt uns daher Sicherheit gegen eine Vielfalt von Bedrohungen – von Lebensmittel- und Wasserversorgungskrisen bis hin zu gewalttätigen Konflikten, die durch Ressourcenknappheit ausgelöst werden.

Die Jahre 2021 und 2022 werden Meilensteine der globalen Bemühungen um den Schutz und die Wiederherstellung der Natur sein. Der alle vier Jahre stattfindende Weltnaturschutzkongress der Weltnaturschutzunion in Marseille im letzten Monat hat den Weg für die Artenvielfaltskonferenz der Vereinten Nationen im chinesischen Kunming bereitet (der in zwei Teilen stattfindet, zuerst im Oktober und dann im nächsten April). Es wird erwartet, dass politische Vertreter aus aller Welt dort ehrgeizige neue Rahmenbedingungen zum Schutz der Natur schaffen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/D7wSXUIde