von Melvyn Krauss

Auch wenn 2006 ein ausgezeichnetes Wachstumsjahr für Europa war, haben sich die Realzinssätze – Zinssätze, die anhand von Waren und Dienstleistungen im Gegensatz zu Geld gemessen werden, – seit Anfang des Jahres nicht bewegt. Das bedeutet, dass Europas Geldpolitik trotz der Tatsache, dass die Zinssätze während des Jahres 2006 bis zum Dezember um 150 Basispunkte erhöht worden sein werden, das Wirtschaftswachstum weiterhin stimuliert.

Mit so niedrigen Realzinsen wäre eine Pause zum Jahresbeginn verfrüht.

Zum Teil hat der Druck eine Pause einzulegen mit den französischen Präsidentschaftswahlen in kommenden Frühjahr zu tun.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/xSF1bys/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.