Greece anti-austerity protest Andreas Solaro/Getty Images

Wenn alles zusammenbricht

LONDON – In der ganzen Welt herrscht heute eine Stimmung vor, dass eine Ära zu Ende geht, eine düstere Vorahnung der Auflösung bisher stabiler Gesellschaften. So wie es in den unsterblichen Zeilen des großen Gedichts „Das zweite Kommen" von W.B. Yeats heißt:

„Die Welt zerfällt, die Mitte hält nicht mehr,

Und losgelassen ist die nackte Anarchie.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

Log in

http://prosyn.org/5plZzgb/de;