Skip to main content

emmott28_ PRAKASH SINGHAFPGetty Images_modi and duterte Prakash Singh/AFP/Getty Images

Frühlingserwachen des Nationalismus?

LONDON – Ist der Populismus noch immer auf dem Vormarsch? Diese Frage wird angesichts der in den nächsten zwei Monaten stattfindenden Wahlen in Israel, Indien, Indonesien, auf den Philippinen, Spanien und in der Europäischen Union in den Vordergrund rücken.  Dennoch ist sie deplatziert, denn der eigentliche Wettstreit wird zwischen Nationalismus und Internationalismus ausgetragen.  

Die nationalistisch-internationalistische Trennlinie wird freilich von den Populisten selbst gezogen, insbesondere von US-Präsident Donald Trump, dessen instinktive Verachtung für internationale Bestimmungen und Institutionen seit langem offensichtlich ist. Sie wird aber auch von stärker im Mainstream verankerten Politikern ausgenützt, auch in der wohl  multilateralsten aller Institutionen, der Europäischen Union, wo sich derzeit ein grundlegender Wandel der internen politischen Dynamik vollzieht.

Der Ausdruck Populismus beschreibt lediglich eine Wahlkampfmethode, die von politischen Rebellen aller Couleur eingesetzt wird. Aufgrund zunehmender Verwendung hat der Ausdruck als politisches Schimpfwort an Schlagkraft verloren, insbesondere in den Jahren seit dem Brexit-Referendum und der Wahl Trumps. Wenn die Populisten dann an der Macht sind, müssen sie die Wählerwünsche weiterhin bedienen oder sie laufen Gefahr, die nächste Wahl zu verlieren.  

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/u1Urs1H/de;
  1. haass105_Gustavo BassoNurPhoto via Getty Images_amazon Gustavo Basso/NurPhoto via Getty Images

    The Amazon and You

    Richard N. Haass

    Sovereignty entails obligations as well as rights, and where compliance cannot be induced, pressure must be applied. And though positive incentives to encourage and enable compliance would be preferable, Brazil's government is showing that there must be sticks where carrots are not enough.

    1
  2. GettyImages-1151170958 ADRIAN DENNIS/AFP/Getty Images

    The Meritocracy Muddle

    Eric Posner

    Although populism in Western democracies is nothing new, resentment toward elites and experts has certainly been on the rise. Does this trend reflect a breakdown in the system, or a system that is actually working too well?

    7

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions