Der unheilige Krieg

NEW YORK – Die Bombardierung des Gazastreifens geht weiter, die Anzahl der zivilen Todesopfer steigt auf über 1.200 – ein Viertel davon Kinder – und weltweit findet eine zunehmende Polarisierung statt. Die Unterstützer der israelischen Angriffe berufen sich auf das Recht des Landes, seine Bürger vor terroristischen Attacken zu schützen. Gegner meinen, das massenhafte Töten von Zivilisten und die Zerstörung wichtiger Infrastruktur könne durch nichts gerechtfertigt werden.

Es überrascht nicht, dass auch die israelische Gesellschaft polarisiert ist. Auch wenn die Regierung von Premierminister Benjamin Netanjahu ihre Hasbara (je nach Sichtweise „öffentliche Diplomatie“ oder „Beeinflussung“) vollständig mobilisiert hat und ihre Position hart vertritt, füllen sich die israelischen Straßen immer mehr mit Friedensaktivisten. Israelis aller Lebenslagen und eine zunehmende Anzahl von Diaspora-Juden melden sich zu Wort und distanzieren sich von dem, was sie als Israels wiederholte Verletzung internationalen Rechts und die Ungerechtigkeit eines bürgerlichen und rechtlichen Zweiklassensystems bezeichnen.

Dabei entstehen Situationen, die einst undenkbar erschienen. Kürzlich unterschrieben beispielsweise über 50 israelische Reservisten eine Petition, in der sie ihre Wehrdienstverweigerung erklärten und dies mit vielen Arten von Unterdrückung begründeten – insbesondere mit dem zweigleisigen Rechtssystem, das Palästinenser diskriminiert, und mit der „brutalen“ Art der militärischen Besatzung. Dazu kommt eine wachsende Anzahl anderer ehemaliger israelischer Soldaten, die detailliert die tägliche Ungerechtigkeit und Demütigung beschreiben, der die Palästinenser ausgesetzt sind.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/vPC4Nkc/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.