Geld, Politik und der Widerstand gegen Bush

Über das große Geld und seine Rolle in der amerikanischen Politik wird ständig diskutiert. Trotz vieler Reformversuche wuchsen mit jedem Urnengang der Wähler die Beträge, die bei den Nationalen Wahlen in den USA ausgegeben werden. Viele Menschen glauben, unbegrenzte Geldzuwendungen kämen im Wesentlichen den Republikanern zu Gute. Dem Milliardär und Philanthrop George Soros, einem Befürworter von Reformen, ist wegen seiner großen finanziellen Zuwendungen im Zuge der kommenden Präsidentschaftswahl Scheinheiligkeit vorgeworfen worden. Im folgenden Artikel erklärt Soros seine Gründe und seine Ansichten zum Thema: Geld in der Politik.

Eine Reihe wohlhabender Amerikaner und ich spenden Millionen von Dollar an Basisorganisationen, die sich in den Präsidentschaftswahlen des Jahres 2004 engagieren. Wir sind tief besorgt über die Richtung, in welche die Regierung Bush die Vereinigten Staaten und die Welt führt.

Wenn die Amerikaner die Politik des Präsidenten an den Wahlurnen ablehnen, kann Amerika die Bush-Doktrin als vorübergehende Verirrung abtun und wieder seine rechtmäßige Stellung in der Welt einnehmen. Wenn die amerikanischen Wähler diese Politik bestätigen, muss die USA mit der Feindseligkeit der Welt leben und einen bösartigen Kreislauf sich steigernder Gewalt durchstehen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/3lbZugC/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.