Schlechtes Taktieren bei Raketenabwehr

Raketenabwehr ist plötzlich zu einem strittigen Punkt in Europa geworden. Anstatt die europäische Sicherheit zu verbessern, drohen die Pläne der Regierung Bush zur Stationierung von Teilen eines Raketenabwehrsystems in Polen und der Tschechischen Republik, die Spannungen mit Russland zu vergrößern und die Spaltung zwischen Amerika und seinen europäischen Verbündeten zu vertiefen, insbesondere denen in Osteuropa, wo die Unterstützung für die Politik der USA bisher am stärksten war.

Der wachsende Widerstand gegen das US-Raketenabwehrsystem ist darauf zurückzuführen, wie Amerika die Präsentation seiner Stationierungspläne gestaltet hat – oder vielmehr verunstaltet hat.

Erstens haben die US-Funktionäre nicht die politischen und psychologischen Grundlagen für eine Stationierung geschaffen. Sie gingen davon aus, dass die tschechischen und polnischen Machthaber – die stark proamerikanisch waren – der Stationierung bereitwillig zustimmen würden und die öffentliche Meinung in beiden Ländern sich nach der Entscheidung der jeweiligen Regierung richten würde.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/GITWeOP/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.