Die Eintracht des Wassers

MOSKAU – Im Mai ratifizierte Vietnam als 35. und entscheidender Staat das UN-Übereinkommens über das Recht der nichtschifffahrtlichen Nutzung internationaler Wasserläufe von 1997. Das hat zur Folge, dass dieses Übereinkommen 90 Tage später, am 17. August, in Kraft treten wird.

Dass es fast 50 Jahre dauerte, um diesen Ratifizierungsprozess zu vollziehen, zeigt wie komplex das moderne System des Multilateralismus heute ist. Unabhängig von langjährigen Uneinigkeiten darüber, wie die grenzüberschreitenden Süßwasserläufe genutzt und verwaltet werden sollen, sowie die verständliche Bevorzugung seitens der Regierungen und Wasser-Fachleute, sich auf spezielle Rahmenabkommen für spezifische hydrographische Becken und nicht auf internationale Rechtsinstrumente zu stützen, kann diese fast fünfzigjährige Wartezeit nur auf fehlenden politische Weitsicht zurückgeführt werden. Und auch wenn allseits das langersehnte Inkrafttreten des Übereinkommens gefeiert wird, können wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen.

Ungefähr 60% des gesamten Süßwassers durchfließt grenzübergreifende hydrographische Becken. Und nur etwa 40% dieser hydrographischen Becken sind durch spezifische Abkommen reglementiert. In einer zunehmend von Wasserknappheit bedrohten Welt werden Wasserressourcen allmählich zu einem Machtinstrument, was zu einem Konkurrenzkampf zwischen Grenzstaaten führen kann. Die Konkurrenz ums Wasser führt vermehrt zu politischen Spannungen und verschärft die Auswirkungen auf die Ökosysteme.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/MzW1AhO/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.