Hero Images/Getty Images

Die Abwanderung medizinischer Fachkräfte und wie wir sie aufhalten können

GRENADA – Schon heute stehen weltweit nicht in ausreichender Zahl Ärzte zur Verfügung und aufgrund der Nachfrage nach im Ausland geborenen Medizinern in den USA und im Vereinigten Königreich droht die medizinische Versorgung in Entwicklungsländern und Ländern mit mittlerem Einkommen unter der Belastung zu zerbrechen. In den USA könnten bis 2025 fast 95.000 Ärztinnen und Ärzte fehlen, was 43% aller heute tätigen Mediziner entspricht.

Wenn Ärzte Mangelware sind, begeben sich die USA und das Vereinigte Königreich in Ländern wie den Philippinen auf Fachkräftesuche. Das führt allerdings dazu, dass die Philippinen mit einem erheblichen Mangel an Medizinern zu kämpfen haben.

Die Situation in Afrika ist nicht besser. In Kenia praktizieren über 50% aller Ärzte heute im Ausland und so kommen auf 100.000 Einwohner nur noch 20 Ärzte. Im Vereinigten Königreich kommen dagegen 270 Ärzte auf 100.000 Einwohner.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/2OEXsgo/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.