31

Die Bedeutung des Brexit

NEW YORK – Der Volksentscheid für einen Brexit war ein dreifacher Protest: gegen ausufernde Einwanderung, gegen die Banker der City of London und gegen die Institutionen der Europäischen Union, und zwar in dieser Reihenfolge. Er wird erhebliche Konsequenzen haben. Donald Trumps US-Präsidentschaftskampagne wird enormen Auftrieb bekommen, ebenso wie andere immigrationsfeindliche und populistische Politiker. Darüber hinaus wird der Abschied von der EU der britischen Wirtschaft schweren Schaden zufügen und könnte durchaus dazu führen, dass Schottland das Vereinigte Königreich verlässt – ganz zu schweigen von den Auswirkungen auf die Zukunft der europäischen Integration.

Damit ist der Brexit ein einschneidendes Ereignis, das die Notwendigkeit einer neuen Art von Globalisierung signalisiert, die dem Status Quo, der an den britischen Wahlurnen abgelehnt wurde, deutlich überlegen sein könnte.

In erster Linie spiegelt der Brexit ein Phänomen wider, das in der gut verdienenden Welt allgegenwärtig ist: wachsende Unterstützung für populistische Parteien, die sich für ein hartes Durchgreifen gegen Einwanderung einsetzen. wachsende Unterstützung für populistische Parteien, die sich für ein hartes Durchgreifen gegen Einwanderung einsetzen.

Inmitten der Brexit-Kampagne im Mai wurde berichtet, dass Großbritannien im Jahr 2015 eine Nettozuwanderung von 333.000 Menschen zu verzeichnen hatte, mehr als das Dreifache des vorher von der Regierung angekündigten Ziels von 100.000. Dazu kamen noch die syrische Flüchtlingskrise, Terroranschläge durch syrische Migranten sowie unzufriedene Kinder früherer Einwanderer, und die weithin veröffentlichten Berichte über die Belästigung von Frauen und Mädchen durch Migranten in Deutschland und anderswo.